Düsterbuch

Inspiriert von einem Traum steht mein neues Skizzenbuch unter dem Zeichen düstere, mystische Illustrationen - mein Düsterbuch.
Hier die ersten magischen kleinen Momente entstanden aus den tiefen der Farben und einem freieren Blick beim Forschen nach Formen und Gestalten. Vielleicht ist es auch für dich eine Inspiration mal nach anderen Farben zu greifen und anderen Aspekten von dir, Raum und Sichtbarkeit zu verleihen.
 
„In den Tiefen regt sich was - gehaltenes, verborgenes, ungeliebtes, mit Sehnsucht erwartetes, ein Sumpf aus vielem, dem zu begegnen mir schwer fällt. Am liebsten schnell wieder loswerden mit Druck, mit Verdrängen - alles schon probiert. 
Da sein damit, mich halten, mit dem Gefühl nicht weiter zu wissen ohne Lösung ohne klare Aussicht auf Erlösung, einfach damit sitzen und fühlen.
Als draußen der Wind aufkommt, spüre ich wie er die Schwere von mir nimmt und es in meinem Herzen leichter wird. Der Regen nimmt alles Alte von mir mit. Ich öffne mich für das Neue das kommen möchte. Es ist nicht mehr aufzuhalten und ich bin bereit.“

Es tut gut für unsagbares Worte zu finden und undefinierbares durch Farben, zu Formen werden zu lassen.
Das ist der Boden der mich nährt und stärkt und mich in seinem Ausdruck immer wieder voller Dankbarkeit überrascht.
 
Ich kann sehen, was die Möglichkeit „alles ist erlaubt“ so zu Tage fördert.
Mit dieser Erlaubnis dürfen Seiten sichtbar werden, die bisher im verborgenen geschlummert haben, im eigenen Schatten.
 
Als Schatten werden all unsere Persönlichkeitsanteile bezeichnet, die wir, als wir Klein waren, aus guten Gründen abgespalten, unterdrückt oder abgelehnt haben, bei denen wir die Erfahrung gemacht haben, damit von unserem Umfeld nicht akzeptiert worden zu sein. Um diese damaligen Verletzungen nicht erneut erleben zu müssen, sorgen wir immer wieder dafür, diese Seiten auch weiterhin zu verstecken. Dies kostet enorme Kraft, bindet viel Lebensfreude und Kreativität.
In der Gestalttherapie gibt es die wunderbare Haltung: Was ist, darf sein und was sein darf, heilt.

Diese innere Haltung spricht eine Einladung für diese unterdrückten Anteile aus und bietet gleichzeitig einen sicheren Rahmen, in denen sie sich Stück für Stück zeigen können.
In meinem Düsterbuch folge ich dieser Erlaubnis und erlebe auf spielerische Weise wie ich Wege durch scheinbar undurchdringliches finde und vermeintliche „Ungeheuer“ Gestalt annehmen und damit auch an ihrer bisherigen Macht verlieren. Bei Licht betrachtet, kann so eine neue Wahl getroffen werden, ob es sinnvoll ist, auch heute noch dafür zu sorgen, diese Seiten weiterhin ein Schattendasein führen zu lassen.


Zurück

Newsletter

Was ist die Summe aus 2 und 4?

Mit dem Absenden stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Hier können Sie sich vom Newsletter abmelden.